Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

 

Neben der Physiotherapie und
Teilnahme an einem
Funktionstraining sind
regelmäßige Gymnastik
und Übungen, die sich bei
Rheuma zu Hause durchführen
lassen, sehr empfehlenswert.
1,2,3,4

 

iStock-1026661188_suteishi

Häufig verordnet der behandelnde Arzt nur eine bestimmte Zahl an physiotherapeutischen Behandlungen – samt Hinweis an den Physiotherapeuten, mit dem Patienten täglich selbst durchzuführende Übungen festzulegen und einzuüben.

Welche Gymnastik und Übungen bei Rheuma individuell ratsam sind, sollten Arzt und Physiotherapeut bestimmen. Der Arzt erkennt bei seiner Diagnose, welche Körperbereiche der Patient trainieren sollte. Der Physiotherapeut legt im Lauf seiner Behandlungen fest, welche Übungen am besten für die regelmäßige Durchführung zu Hause geeignet sind. Ziel ist es, die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke und des gesamten Körpers zu erhalten, aber auch die Fitness zu steigern.

Die hier vorgestellten Übungen stellen Beispiele dar. Es ist ratsam, das Trainingsprogramm mit dem behandelnden Arzt oder Physiotherapeuten abzustimmen. Hilfreich sind auch die Morbus-Bechterew-Bewegungsübungsvideos im Servicebereich.

Bei Rheuma die Hüfte mit Übungen stärken

  • In der Seitenlage den Kopf auf dem auf dem Boden liegenden und ausgestreckten Arm ablegen und beide Beine anwinkeln. Zwischen den Knien ein Kissen platzieren. Die auf der Oberseite des Körpers liegende Hand drückt das Becken leicht in Richtung Füße, um Spannung auf die Wirbelsäule zu bringen. Das oben liegende Bein zehn- bis 15-mal leicht heben und senken, dann die Seitenlage wechseln.
  • In der Rückenlage ein angewinkeltes Bein aufstellen und mit den Armen so weit, wie die Beweglichkeit es zulässt, zum Bauch ziehen. Danach das Bein so gut wie möglich nach oben strecken und zwei bis drei Atemzüge lang gestreckt halten. Anschließend ist das andere Bein an der Reihe, die Übung insgesamt 20-mal durchführen.
Ratgeber Rheuma: Eine liegende Frau zieht bei Bewegungsübungen ihr linkes Knie an die Brust
iStock-626241198-Bibica

Rheuma: Die Schultern durch Übungen beweglich halten

  • Stehend oder aufrecht sitzend die Hände hinter dem Kopf verschränken und die Ellenbogen nach außen strecken. Ellenbogen nach vorn bewegen und die Arme mit weiterhin verschränkten Händen so weit wie möglich nach oben strecken. Die Bewegungen sollten fließend erfolgen. Zehn- bis 15-mal wiederholen.
  • Sitzend beide Schultern in einer fließenden, rollenden Bewegung erst nach vorn, dann nach hinten bewegen. Möglichst große und gleichmäßige Kreisbewegungen in den Schultergelenken machen. Übung fünf- bis zehnmal wiederholen.
Ratgeber Rheuma: Eine Frau verschränkt die Arme hinter ihrem Kopf und streckt die Ellenbogen nach außen
iStock-1278456979-Gabrijelagal

Bei Rheuma die Finger mit Übungen kräftigen

  • Den Unterarm vor dem Körper mit der Handfläche nach innen rechtwinklig nach oben halten. Die Finger weit auseinanderspreizen, wieder schließen und erneut spreizen. Die Haltung der Hand beachten: Die Handachse muss bei den Übungen durch den Mittelfinger laufen. Die Übung mehrfach wiederholen, etwa zehnmal.
  • Die Hand mit der Handfläche nach unten auf ein Handtuch legen, das auf einem Tisch ausgebreitet ist. Alle Finger spreizen und zusammenziehen, dabei einen Teil des Handtuchs zwischen den Fingern zusammendrücken. Die Finger entspannen und die Übung mehrfach wiederholen, sechs- bis achtmal.
Ratgeber Rheuma: Eine Hand mit weit abgespreitzten Fingern
iStock-517302284_FYMStudio

Das könnte Sie auch interessieren:

Ratgeber Rheuma: Pictogramm-Teaser zum Bereich Patientenmagazin
Novartis

Patientenmagazin RLeben

Jede Ausgabe beleuchtet einen bestimmten Lebensbereich: von Schmerzen bis zum Immunsystem.

Ratgeber Rheuma: Piktogramm-Teaser zum Bereich Videos
Novartis

Videos für mehr Bewegung

Über 45 kurze Videoanleitungen für Übungen, die helfen, die Beweglichkeit zu erhalten.

Ratgeber Rheuma: Einen Damenfuß auf einer Fahrradpedale
iStock-875995586_iprogressman

Rheuma und Sport
 

Hier erfahren Betroffene, welche Sportarten für ihre Erkrankungen empfehlenswert sind – und welche nicht.

Quellen:
1Rheumatologie Diagnostik - Klinik - Therapie Hans-Jürgen Hettenkofer, Matthias Schneider, Jürgen Braun (Herausgeber) 2014 6., vollständig überarbeitete Auflage Thieme (Verlag)
2Interdisziplinäre Leitlinie Management der frühen rheumatoiden Arthritis. 4. überarbeitete Fassung 12/2019
3S3-Leitlinie Axiale Spondyloarthritis inklusive Morbus Bechterew und Frühformen, Version: 2019. https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/060-003l_S3_Axiale-Spondyloarthritis-Morbus-Bechterew-Fruehformen-2019-10.pdf
4Gottwalt J, Gottfried T: Physikalische Therapie bei rheumatischen Krankheitsbildern. OUP 2019; 8: 262–272, https://www.online-oup.de/media/article/2019/05/D937A198-276F-45D3-AFB4-554253A36FD6/D937A198276F45D3AFB4554253A36FD6_gottwalt_1_original.pdf